Der ManTrailer, oder auch Personensuchhund genannt, hat sich in den letzten Jahren nicht nur im Rettungsdienst etabliert. So wird dieser auch als Diensthund bei der Polizei ausgebildet und eingesetzt. Ebenso findet er immer mehr Anhänger im sportiven Hobbybereich.

Die Aufgabe eines Mantrailers ist es, anhand eines Geruchsträgers z.B. Kleidungsstück, Brille, Körperflüssigkeit, vom letzten Sichtungspunkt der zu suchenden Person, die Spur aufzunehmen und entsprechend zu verfolgen. Dies noch nach Stunden und Tagen, bei allmöglich vorkommenden Wetterbedingungen, Klimaverhältnisse und Bodenbeschaffenheiten.

Bei der Suche einer vermissten Person ist es die primäre Aufgabe die Suchrichtung vorzugeben, damit weitere Einsatzkräfte wie Flächensuchhunde, Hubschrauber, Polizeistreifen, Suchtrupps gezielt eingesetzt werden können. Im besten Fall findet der ManTrailer die Person.

Die Ausbildung ist sehr umfassen und dauert bei einem Team (Hund und Hundeführer) ca. 2 Jahre.